Bildgalerie Utah

Cathedral Valley verläuft als 200 m tiefe Senke zwischen der Waterpocket Fold, den Blue Hills und dem San Rafael Reef von Nordwesten nach Südosten. Als beeindruckend einsames Wildnisgebiet reicht es über die Grenzen des Capitol Reef NPs hinaus. Über der abwechslungsreichen Ebene erheben sich bis zu 180 m hohe Zeugenberge aus Entrada Sandstein, die „Kathedralen“ oder „Tempel“. Die mit vielen farbigen Einschlüssen (Eisen, Mangan, Kupfer) gesprenkelten Bentonite Hills sind ein weiterer Höhepunkt.

Pfeil Zurück Pfeil Zurück Cathedral Valley, Die Formation Temple of The Moon

Temple of the Moon, Cathedral Valley     23 / 33
Pfeil Weiter Pfeil Weiter

Bei Meile 42 auf der Cathedral Valley Loop Road erreicht man endlich den unteren Teil des Cathedral Valley und, über einen Abzweig, die schon von oben gesehenen Felsmonolithe Temple of the Sun und Temple of the Moon. Glass Mountain nahe dem Temple of the Sun ist ein wenig kleiner als die drei anderen 130 m hohen Giganten und besteht zu einem guten Teil aus Gips. Sie können die „Tempel“ einzeln mit dem Weitwinkel aufnehmen oder aus der Umgebung von Glass Mountain mit einer leichten Telebrennweite kombinieren.

Die Texte und Bilder dieser Seite sind in Buchform in der Reihe PhotoFührer Publikationen unter dem Titel PhotoFührer USA Südutah erschienen.
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·