Photogalerie Arizona

Egal von wo man kommt, der Landschaftswechsel aus der Ebene hinauf zu den subalpinen Kiefern- und Fichtenwäldern des Coconino Plateaus ist beeindruckend. Der Südrand ist an jedem Tag im Jahr rund um die Uhr zugänglich. Wenn Sie innerhalb des Parks auf einem der drei Campingplätze (das Trailer Village bietet auch Hook-ups für Wohnmobile) oder in den Hotels direkt am Canyon übernachten wollen, müssen Sie jede Art von Unterbringung so früh wie möglich reservieren (Camping über den National Recreation Service auf http://www.recreation.gov, Lodging über Xanterra Parks & Resorts auf http://www.grandcanyonlodges.com). Die Rt-64 ist die einzige Verbindung zum Südrand und zum Grand Canyon Village. Von Cameron im Westen sind es 51 Meilen, Williams liegt 56 Meilen weit im Süden.

Pfeil Zurück Pfeil Zurück Grand Canyon, Tonto Plattform im Licht des Sonnenuntergangs

Tonto Plattform. Grand Canyon NP     9 / 22
Pfeil Weiter Pfeil Weiter

Beinahe alle Aussichtspunkte an Nord- und Südrand des Grand Canyon bieten den Blick auf die am Morgen und Abend von der Seite beleuchteten Formationen der grossen Schlucht. Die niedrig stehende Sonne provoziert immer auch auflockernde Schatten, die man durch geschickte Wahl des Aufnahmestandpunktes ins Bild einbeziehen kann. Dadurch steigert sich die Tiefenwirkung bei so weiten Motiven, wie dem Grand Canyon, enorm.

Die Texte und Bilder dieser Seite sind in Buchform in der Reihe PhotoFührer Publikationen unter dem Titel PhotoFührer USA Nordarizona erschienen.
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·