Photogalerie Arizona

Ein Cinemascope-weites Tal, drei mächtige rote Sandsteintürme, darüber ein unendlich blauer Himmel. Was braucht es mehr zu einer Filmkulisse, zu einem prächtigen Bild, zu einem Ort der Sehnsüchte und Wünsche? Aber Monument Valley besteht nicht nur aus Träumen, sondern hat auch eine reale Seite: Es ist ein Stammespark, von den Navajos verwaltet, deren Mitglieder noch immer im Tal von der Schaf- und Ziegenzucht leben.

Pfeil Zurück Pfeil Zurück Monument Valley, Blick über das tal und die Zeugenberge (Buttes)

Tal und Buttes, Monument Valley NTP     11 / 22
Pfeil Weiter Pfeil Weiter

Das Tal und die drei großen Buttes erstrecken sich vom Visitor Center aus in west-östlicher Richtung genau vor dem Sonnenaufgang. Die besten Zeiten, um mit der Kamera zu arbeiten, sind der frühe Morgen und der späte Nachmittag. Am Morgen ist der Himmel in der Regel klar, es herrscht kühles Licht und die Beleuchtung von hinten lässt ein selten gesehenes Bild der Monumente entstehen. Am Nachmittag ist das Licht dagegen wärmer und es gibt oft ein wenig Dunst. Diese beiden markanten Felsbrocken bilden den von vielen Werbephotos bekannten Vordergrund für das klassische Porträt der Monumente.

Die Texte und Bilder dieser Seite sind in Buchform in der Reihe PhotoFührer Publikationen unter dem Titel PhotoFührer USA Nordarizona erschienen.
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·