Bildgalerie Kalifornien

Mono Lake überrascht mit außergewöhnlichen Tuffsteinformationen an seinen Ufern. Tuff entsteht durch die Mischung des aus unterirdischen Quellen aufsteigenden Kalziums mit dem alkalischen (karbonatreichen) Seewasser und lagert sich um die Quelle zu einem Türmchen ab. Das Seewasser ist etwa zweieinhalbmal salziger und tausendmal alkalischer als der Ozean. Die Zuflüsse bringen beides aus den uralten Seeböden und vulkanischen Lavafeldern mit, die sie durchqueren. Da das Gewässer keinen Abfluss hat und das Wasser verdunstet, haben sich die Stoffe im Laufe der Zeit angereichert. Das wir die Formationen sehen, verdanken wir aber tragischerweise dem immensen Wasserbedarf des Los Angeles County. Seit 1941 bedient man sich hemmungslos aus den Zuflüssen und senkte den Wasserspiegel so bis 1994 um 15 m.

Pfeil Zurück Pfeil ganz Zurück Kalzitformationen am Südufer des Mono Lake

Kaliziformationen, Mono Lake/CA     9 / 42
Pfeil Weiter Pfeil zum Ende

Der Tuffstein tritt an drei Stellen rund um den See zu Tage: Das Südufer des Mono Lake bietet die größte Anzahl Tuffformationen. Im feinen, rötlichen Morgenlicht erscheinen die Formationen dort am South Tufa Area beinahe freundlich. Je höher die Sonne aber steigt und ihnen auf diesem Weg die schminkende Farbe raubt, umso gespenstischer wirken die hohen Türme vor dem blauen Himmel. Sie erreichen das Gebiet über die 5 mi südlich von Lee Vining von der Rt-395 abzweigende Rt-120. Ihr folgen Sie 5 mi nach Westen bis zur Wegegabelung einer Staubstraße. Links herum geht´s hier zum South Tufa Area, rechts herum zum Navy Beach. Im Süden erkennen Sie die vulkanischen Kegel der Mono Craters.

Die Texte und Bilder dieser Seite sind in Buchform in der Reihe PhotoFührer Publikationen unter dem Titel PhotoFührer USA Zentralkalifornien erschienen.
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·