1000 Worte zu Amerika
Reiseinfos Las Vegas

Las Vegas, Oase in der Wüste

Licht und Farbe, ständige Bewegung und Erneuerung dominieren den Las Vegas Boulevard und die phänomenal schnell um ihn wuchernde Megacity. Dabei wäre diese Metropole der Glücksritter ohne das Wasser und die Energie des nahegelegenen Hoover Damms eigentlich unvorstellbar: Weit abgeschieden und von hohen Bergzügen umgeben liegt Las Vegas in einem Wüstental in der Südspitze Nevadas, das es mittlerweile zum größten Teil ausfüllt. Am Las Vegas Boulevard schlägt das touristische Herz der Stadt, das den Großteil der jährlich rund 35 Mio Besucher anzieht. Hier stehen die in den letzten Jahren immer größer und aufwendiger gewordenen Hotels und Casinos und hier läßt die wohl weltweit größte Kunstlichtkonzentration allabendlich eine bunte, photogene Scheinwelt entstehen. Wer die Urbanität leid ist findet in der Umgebung ein Kontrastprogramm: Die markante Felslandschaft des Red Rock Canyon Conservation Areas liegt 20 mi westlich von Las Vegas an der Rt-159. Im Osten locken die künstliche blaue Wasserfläche des Lake Mead und der mächtige Hoover Dam.

Deutsche Wikipedia-Seite zu Las Vegas

Las Vegas in Zahlen

  • 500 000 Einwohner in der Stadt
  • 900 000 Einwohner im Großraum
  • 1,5 Mio Einwohner in Süd-Nevada
  • 131 000 Hotel- und Motelzimmer
  • 37 Mio Besucher pro Jahr
  • 8% bis 10% Auslandsbesucher
  • Täglich 900 ankommende und abgehende Flüge

Get to Las Vegas - Erreichbarkeit und Entfernungen

Official Las Vegas Tourism Web Site

Las Vegas liegt ein wenig abseits der großen Zentren im Südwesten und Westen der USA in einem weiten Wüstental mit den über 2500 m hohen Spring Mountains im Westen und der blauen Wasserfläche des aufgestauten Lake Mead im Osten. Verkehrstechnisch ist es mit der AmTrack-Linie Los Angeles-Salt Lake City, der ebenfalls diese beiden Großräume verbindenden Interstate 15 sowie den aus Süden und Norden einfließenden Routen 93 und 95 nichtsdestoweniger gut angebunden. - Es gibt also keinen Grund eine Reise durch den klassischen Südwesten oder Kalifornien ohne einen Besuch der Glitzer-Metropole zu planen!

  • Las Vegas - Flagstaff 249 mi/400 km
  • Las Vegas - Phoenix 287 mi/462 km
  • Las Vegas - Salt Lake City 417 mi/671 km
  • Las Vegas - Los Angeles 275 mi/440 km

Um am Strip so viel wie möglich zu sehen, bewegen Sie sich am besten zu Fuss. Aber teilen Sie sich die Kräfte mit einigen Stops gut ein, denn vom Mandalay Bay im Süden bis zum Stratophere Tower im Norden sind gute sieben Kilometer zurückzulegen. Wenn´s Ihnen zu viel wird können Sie auch den Strip-Trolley besteigen, der täglich zwischen 9:30 und 1:30 Uhr alle 15 Minuten verkehrt. Er hält in der beschrieben Reihenfolge an folgenden Hotels: Stratosphere Tower, Circus Circus, Stardust, Fashion Show Mall, Mirage, Boardwalk, New York New York, Excalibur, Mandalay Bay, Tropicana, MGM Grand, Bally's, Imperial Palace, Harrah's, Riviera, Wet 'N Wild, Sahara, Las Vegas Hilton. Die Fahrt kostet 1,75 $ pro Personen und Sie sollten den Betrag passend haben, denn die Fahrer geben kein Wechselgeld. Alternative Fortbwegungsmöglichkeit auf zumindest einem Teil des Strip sind die kostenlosen Schwebebahnen, die zwischen dem Mirage und dem Treasure Island (täglich von 9:00 bis 24:00 Uhr) und dem Excalibur und dem Mandalay Bay (und um die Uhr alle 5 Minuten. Vom Excalibur zum Mandalay Bay ohne Stop. Auf dem Rückweg Stop am Hotel Luxor) verkehren. Darüber hinaus verkehrt die neue Las Vegas Monorail täglich von 7:00 bis 2:00 Uhr auf folgender Route: Sahara, Hilton, Convention Center, Harrah's/Imperial Palace, Flamingo, Bally's/Paris, MGM Grand und zurück. Die einfach Fahrt kostet 3 $.



Landkarte Las Vegas und Umgebung

Karte von / Map of Las Vegas und Umgebung

Unterkünfte und Versorgungsmöglichkeiten in Las Vegas

Blick über den Las Vegas Boulevard auf die künstliche Lagune vor dem Hotel Bellagio mit der Wasserorgel

Allabendlich versetzt die Wasserorgel in der künstlichen Lagune vor dem Hotel Bellagio die Besucher am Las Vegas Boulevard in Staunen.

Las Vegas Chamber of Commerce

Die eingangs genannte Zahl läßt keinen Zweifel aufkommen: Mit 128 000 Hotel- und Motelzimmern bietet Las Vegas Unterkunftsmöglichkeiten in Hülle und Fülle und von 20 $ bis zu mehreren hundert $ auch in jeder Preislage. Völlig ausgebucht kann die Stadt schon aus diesen Gründen niemals sein. Aber Las Vegas ist groß und das touristisch interessante Leben pulsiert am Strip. Um dort möglichst komfortabel dabei zu sein, sollte auch die Herberge nah dran sein. Und da auch die großen Resorts während der Woche günstige Übernachtungspreise anbieten steht dem eigentlich das ganze Jahr über nichts im Wege. Für Wohnmobil-Reisende ist ebenfalls gut gesorgt. Der Circusland RV Park am gleichnamigen Hotel ist bestens gelegen, um alle Attraktionen zu Fuß zu erkunden.
Mit zum Teil spottbilligen Buffetpreisen sorgen die großen Hotels und Restaurants ebenfalls gut für das leibliche Wohl der Besucher, egal ob Hausgast oder nicht. Wer sich selbst verpflegt findet in den ein wenig abseits des Trubel gelegenen Einkaufszentren an den großen Ausfallstraßen alles, was das Herz begehrt und manchmal sogar noch viel mehr.

Aktivitäten in Las Vegas

Attraktionen und Aktivitäten in Las Vegas

Spielen, Golfen, Shopping, Musicals, Museen, Konzerte und Unterhaltungsshows: Las Vegas bietet mehr Attraktionen und Entertainment als man auf einem Besuch wahrnehmen kann! Eigentlich aber ist der Strip das Gesamtkunstwerk, die Zusammenfassung von allem. Wenn Sie die Stadt also das erste Mal besuchen, vergessen Sie getrost die normalen Sehenswürdigkeiten und konzentrieren sich statt dessen zwei-, drei Tage lang auf den Las Vegas Boulevard und seine Hotelpaläste. Genießen Sie die hektische Betriebsamkeit, den abendlichen Neon-Glamour und die den architektonischen Stilen der ganzen Welt nachempfunden Monumentalbauten mit ihren diversen Attraktionen. Ein Hubschrauberrundflug in der Dämmerung ist ein wunderbares Erlebnis und hilft die Dimensionen des Geschehens einzuordnen. Alternativ können Sie den erhöhten Blick auch vom Stratosphere Tower oder dem "Eifelturm" am Hotel Paris erleben. Ein mindestens halbtägiger Ausflug zum Lake Mead und zum Hoover Damm ist darüber hinaus angesagt, um Lage, Umgebung und Natur der Metropole zu verstehen.


1 | 2 | 3 | 4 | 5



buecherundbilder.de nimmt am am Amazon-Partnerprogramm teil:
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·