1000 Worte zu Amerika
Reiseinfos Las Vegas´ Umgebung

Runde 1
Red Rock Canyon Conservation Area und Mount Charleston

Die sehenswertesten Ziele in Las Vegas´ Umgebung können Sie mit dem Auto bequem auf zwei ganztägigen Ausflügen erkunden. Der erste führt Sie nach Westen zum Red Rock Canyon National Conservation Area und nach Norden zum Mount Charleston. Der zweite geht nach Osten zum Hoover Damm und ans Ufer des Lake Mead. - Raum und Abwechslung genug, um von der Hektik des Strip zu entspannen!

Das Red Rock Canyon National Conservation Area bietet Ihnen auf überschaubarem Raum eine gute Zusammenfassung der Landschaf des Südwestens: Der rote Sandstein, der hier an der Oberfläche liegt, gehört zur selben Navajo-Formation, die neben dem Valley of Fire und dem Zion National Park das Antlitz von ganz Süd-Nevada, Süd-Utah und Nord-Arizona prägt. Allerdings wird er Ihnen hier weniger spektakulär vorkommen, wenn Sie diese Gegenden bereits bereist haben.
Red Rock Canyon liegt 20 mi westlich von Downtown Las Vegas. Beginnen Sie Ihren Ausflug am Morgen, wenn das warme Licht der niedrig stehenden Sonne die in den grauen Kalkstein gebetteten roten Sandsteinschichten besonders spektakulät hervortreten läßt. Fahren Sie den Strip nach Norden und biegen Sie links ab auf den Charleston Boulevard (Route-159). Nachdem Sie die letzten Häuser der Stadt auf dem Charleston Boulevard hinter sich gelassen und eine kleine Anhöhe erreicht haben bietet sich ein guter Ausblick aus erhöhter Position auf die ganze Länge des Las Vegas Boulevards. Ein paar Meilen weiter folgt der Abzweig nach rechts zum Red Rock Canyon Conservation Area. Vom Visitor Center aus führt eine 13 mi lange Einbahnstraße im Rundkurs bis auf 1600 m Höhe, von wo aus Sie einen guten Blick auf das Panorama der Wilson Cliffs im Westen haben. Die Loop Road ist zwischen 7:00 und 18:00 Uhr geöffnet, so dass Sie das flache Licht am frühen Morgen für gute Aufnahmen der Roten Felsen nutzen können. Nach 1 Meile passieren Sie den Red Rock Canyon Overlook auf der rechten Straßenseite. Er bietet einen guten Blick auf die gelbroten Formationen des Red Rock Canyon im Norden und die hohen Wilson Cliffs im Westen. Entlang der Parkstraße gibt es einige Picknick-Gelegenheiten und leichte Wanderwege, die Ihnen die natürliche Vielfalt der Umgebung näherbringen. Die Loop-Road endet wieder auf der Route-159. Biegen Sie links ab und fahren Sie weiter zur Route-95, die Sie nach Norden zum Mount Charleston bringt.

Der Mount Charleston erhebt sich 3 633 m hoch in den westlich von Las Vegas gelegenen Spring Mountains, die Teil des Humboldt-Toiyabe National Forest sind. Im Winter ist die Region 35 Meilen nordwestlich der Stadt ein Skiparadies, den Rest des Jahres über kann man auf den gut 50 Meilen ausgewiesenen Wanderwegen unterschiedlicher Kategorien entspannen. Darüber hinaus gibt es mehr als 180 Campsites für Zelte und Wohnmobile und zahlreiche Picknickplätze. Wenn Sie sich längere Zeit in der Stadt aufhalten, und Ihnen der Trubel mal die Luft raubt, können Sie hier oben in der frischen Luft also wieder durchatmen und den Blick aus der Entfernung auf Las Vegas genießen. Sie erreichen Mount Charleston über die in nordwestlicher Richtung aus Las Vegas führende Route-95 und die nach gut 15 Meilen davon abzweigende Route-157. Eine Karte von Mount Charleston und den Spring Mountains finden Sie auf ziggy1.com.

1 | 2 | 3 | 4 | 5



buecherundbilder.de nimmt am am Amazon-Partnerprogramm teil:
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·