1000 Worte zu Amerika
Reiseinfos San Franzisko

Die Stadt und ihre Attraktionen:
Fisherman´s Wharf, zuständig für Vergrnügungen aller Art

Von Downtown San Francisco aus gelangen Sie am einfachten mit der Powell and Hyde Cable Car Linie (alternativ Buslinie Nr. 32) hinein in den „Ganzjahreskarneval“ von Fisherman´s Wharf. In den 1880er Jahren war dieser rund 1 ½ km lange Bereich zwischen Aquatic Park im Westen und Pier 39 im Osten das aktive Zentrum der sizilianisch dominierten Fischindustrie von San Francisco. Die wenigen verbliebenen Profifischer können Sie ganz früh am Morgen, bei Sonnenaufgang, am Pier 45 beim Entladen des frischen Fangs beobachten.
Im Zuge eines breit angelegten Renovierungsprogramms wurde dem vom Verfall bedrohten gesamten Bereich der Northern Waterfront neues Leben eingehaucht und die alten Fabrikanlagen der Cannery und des Ghirardelli-Square zu´weitläufigen Ladenzentren mit ausuferndem Unterhaltungsangebot umgebaut. Damit ist Fisherman´s Wharf heute das touristische Herzstück der Northern Waterfront in dem mehr als 200 Läden ein breites Angebot an mehr oder weniger geschmackvollen Souvenirs an den Mann und die Frau bringen wollen. Entlang der Jefferson Street finden Sie die lange Reihe aus Andenkenbuden, Karussells, Fahrgeschäften und Straßengauglern, Pieranlagen und offenen Garküchen vor der Kulisse aus Alcatraz Island und der San Francisco-Bay. Das aus Film und Fernsehen bekannte Fisherman´s Wharf Sign finden Sie an der Kreuzung Jefferson und Taylor Street.

Foto des Pier 17 auf Fishermans Wharf

Pier 17 beherbergt das geschäftigste Ladenzentrum an San Francisco´s Fisherman´s Wharf.

Offizielle Fishermans Wharf Website

Darüber, ob man diesen Trubel erlebt haben muss oder nicht, kann man durchaus geteilter Meinung sein. Da sich ein Besuch aber in jedem Fall gut in einen Stadtrundgang integrieren läßt und zudem einen super Blick auf die san Francisco Bay und die Golden Gate Bridge bietet, kann er ganz falsch nicht sein.

"PhotoFührer USA sind eine gelungene Kombination aus Reiseführer und Fototipps."
CHIP FOTO VIDEO DIGITAL im Mai 2004: "Wer nur ein paar Stunden vor Ort ist, verpasst normalerweise schnell ein Motiv. Woher soll man auch wissen, dass man die besten Fotos vom Hoover Dam bei Las Vegas vom Aussichtspunkt No. 5 macht?" Wer vorher die PhotoFührer USA gelesen hat, weiß es - und kennt die Tricks.


1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 |



buecherundbilder.de nimmt am am Amazon-Partnerprogramm teil:
Alle Inhalte dieser Seite © Jörg Sczepek. Alle Rechte vorbehalten. Impressum · Datenschutzerklärung ·